15.02.2018 in Topartikel Allgemein

Zwischenruf

 
Die SPD steht im Augenblick im Mittelpunkt des politischen Interesses. In 
unglaublicher Einigkeit prügeln die meisten Medien und andere Parteien 
auf die SPD ein - und man fragt sich warum? Was haben wir erlebt? 
 

14.02.2018 in Kommunalpolitik

Kandidat ist stolz auf sein Durchhaltevermögen

 

Thomas Baumgardt kandidiert für die SPD Rathenow bei der Bürgermeisterwahl. In dem persönlichen Fragebogen beantwortet der Bewerber Fragen, die ihn von einer Seite zeigen, die in der Öffentlichkeit weniger bekannt ist.

Rathenow. Er mag neben Hunden und Katzen auch den Papagei. Sein Durchhaltevermögen macht ihn stolz. Im persönlichen Fragebogen verrät der Bürgermeister-Kandidat der SPD Rathenow, Thomas Baumgardt, etwas mehr über seine Vorlieben.

 

Hund oder Katze?

Hund, Katze und Papagei.

Nordsee oder Ostsee?

Ostsee.

Theater oder Fußball?

Fußball.

Ihr Lieblingsgericht?

Hähnchencurry.

Was sammeln Sie?

Elektronische Geräte und Musikinstrumente.

Welche Schallplatte, CD oder Kassette haben Sie sich als allererste gekauft?

Queen „The Works“.

Flohmarkt oder KaDeWe?

Flohmarkt.

Herbst oder Frühling?

Frühling.

Was ist Ihr größtes Laster – also Vergnügen mit Gewissensbissen?

Schokolade.

Was war der beste Ratschlag, den Sie jemals bekommen haben?

Mach’ mal Urlaub.

Wo findet man Sie am Sonntag um 12 Uhr Mittag?

Einmal in der Woche ruhig essen.

Was möchten Sie gerne erlernen?

Fliegen.

Welches war das erste Konzert, das Sie besucht haben?

Uriah Heep.

Worauf sind Sie stolz?

Mein Durchhaltevermögen.

Wen bewundern Sie?

Meine Familie.

Wofür sparen Sie im Moment?

Für die Zukunft.

Was machen Sie normalerweise vor dem Einschlafen?

An etwas Schönes denken.

Was sagen Sie Ihrem Friseur?

Na, wie geht’s?

Welches Buch, das Sie gelesen haben, hat Ihnen besonders gut gefallen?

Augenkrankheiten bei Hund und Katze.

Worüber können Sie lachen?

Über die Heute-Show.

Was ist Ihre Lieblingsserie im TV?

Scobel auf 3-SAT.

Worüber haben Sie sich zuletzt gefreut?

Über meine Tiere und die tierischen Patienten.

Und worüber haben Sie sich zuletzt geärgert?

Über das schlechte Wetter in diesem Winter.

Von Joachim Wilisch

Quelle:http://www.maz-online.de/Lokales/Havelland/Rathenow-Buergermeisterwahl-Thomas-Baumgardt-Thomas-Baumgardt-ist-stolz-auf-sein-Durchhaltevermoegen

 

18.12.2017 in Kommunalpolitik

Votum für Jens Aasmann

 

Der Rhinower Amtsausschuss hat die Weichen für eine zweite Amtszeit von Amtsdirektor Jens Aasmann gestellt. Mit großer Mehrheit votierten die Abgeordneten dafür, die Stelle des Amtsdirektors nicht öffentlich auszuschreiben. Damit steht einer Wiederwahl Aasmanns nichts mehr im Wege.

Quelle: http://www.maz-online.de/Lokales/Havelland/Votum-fuer-Jens-Aasmann

 

30.11.2017 in Landespolitik

Förderung der ehrenamtlich Tätigen in Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS)

 

Strategiepapier der SPD-Kreistagsfraktion Havelland

„Wir wollen die Brandschutzerziehung und die Nachwuchsgewinnung für die Feuerwehr deutlich verbessern.“ – Auszug aus dem Zählgemeinschaftsvertrag zwischen SPD, CDU, FDP/Bauern/Familie im Kreistag Havelland, für die Wahlperiode bis 2019 Dadurch ergibt sich eine zentrale Fragestellung: Wie kann der Landkreis Havelland zusätzliche Anreize für die ehrenamtlich Tätigen der Freiwilligen Feuerwehr schaffen, damit sie auch in Zukunft motiviert und qualifiziert ihren besonderen Dienst für unsere Gesellschaft im Havelland so lange wie möglich verrichten? Denn die Feuerwehren des Havellandes sind ein wesentlicher Bestandteil der Inneren Sicherheit im Landkreis. Sie stehen an 365 Tagen des Jahres rund um die Uhr verlässlich und kompetent zur Verfügung, um Menschen und Tiere zu retten, Brände zu bekämpfen und technische Hilfe zu leisten, aber oft auch für sonstige Einsätze und unklare Gefahrenlagen. Dabei riskieren sie oft ihre Gesundheit oder gar ihr Leben, weil sie es sind, die dort hineinrennen, wo andere rauslaufen. Insbesondere aber auch mit dem Hintergrund, dass auch der demografische Wandel die ehrenamtlich getragenen Feuerwehren erreicht hat und dadurch die Personalstärke einen negativen Trend aufweist. Hier gilt es, dieser Entwicklung entgegenzuwirken und vielmehr das Ehrenamt in der Feuerwehr nachhaltig zu stärken, nicht zuletzt, um auch zukünftig bei entstandenen Schadenslagen, welche Art auch immer, auf qualifiziertes und ehrenamtliches Personal zurückgreifen zu können. Die aktuell noch 2.026 ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen im Landkreis Havelland sollten mit zusätzlichen konkreten Maßnahmen für ihre Gemeinschaftsaufgabe nachhaltig motiviert werden. Damit wird auch eine weitere Wertschätzung für die freiwilligen Feuerwehrangehörigen und eine Förderung dieses besonderen Ehrenamtes ausgesprochen. Einige der folgenden Möglichkeiten sind ohne großen finanziellen Aufwand machbar. Andere kosten Geld. Allerdings sind diese überschaubaren Ausgaben angesichts des unschätzbar wertvollen Ehrenamtes hervorragend angelegt.

Weitere Informationen hier

 

11.11.2017 in Allgemein

Homepage der SPD Rhinow

 

Herzlich Willkommen auf der Internetseites des Ortsvereines der SPD im Ländchen Rhinow.

Wir überarbeiten gerade unsere Internetpräsenz und werden euch in Kürze mit neuen Informationen und neuen Inhalten wieder zur Verfügung stehen.

 
Besucher:96581
Heute:10
Online:1